DIN-Richtung bei normalen Türen

Die DIN-Richtung können Sie ganz einfach selber feststellen. Stellen Sie sich vor die Maueröffnung auf die Seite zu der die Türe öffnen soll. Dann überlegen Sie in welche Richtung die Türe sich öffnen soll. Die DIN-Richtung gibt an, an welcher Seite die Türbänder sind, was gleichzeitig bedeutet, dass die DIN-Richtung die gegenüberliegende Seite des Türgriffs ist.

Anschlagrichtung Din-Richtung Zimmertüren

Sehen Sie den Türgriff links und die Türbänder rechts, dann benötigen Sie DIN-Rechts. Sehen Sie den Türgriff rechts und die Türbänder links, dann benötigen Sie DIN-Links. Wichtig ist die Betrachtung von der Seite, in die die Türe öffnen soll, bzw. auf der Sie die Türbänder sehen.

DIN-Richtung bei Schiebetüren

Schiebetüren haben nicht immer eine Angabe der DIN-Richtung, weil viele Schiebetüren sowohl nach links auch als nach rechts öffnend genutzt werden können. Sollte Die von Ihnen gewünschte Schiebetüre jedoch eine DIN-Richtung haben, stellen Sie sich auf die Seite der Wandöffnung an dem der Laufkasten bzw. die Laufschiene montiert wird. Das ist die Seite, auf der die Schiebetüre vor die Wand läuft. Soll die Schiebetüre nun nach rechts öffnen, benötigen Sie eine Schiebetüre in DIN-Rechts - soll diese nach links öffnen, benötigen Sie die Türe in DIN-Links.

Anschlagrichtungen Din-Richtungen Schiebetüren