Sie möchten neue Türen bestellen, wissen aber nicht welches Maß Sie benötigen? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne!

Sie möchten nicht selber aufmessen? Nutzen Sie unseren Aufmaß-Service in NRW.

Um festzustellen welches Maß Sie benötigen, müssen Sie erst ein sogenanntes Aufmaß vornehmen. Dabei gehen Sie die einzelnen Türen bzw. Türöffnungen ab, nehmen mit einem Zollstock Maß und notieren die Ergebnisse auf einem Aufmaßblatt. Hier geht es zu unserer Aufmaßanleitung mit Aufmaßblatt

Das zu bestellende Maß, hängt von Ihrer Maueröffnung ab. Die Maße gelten immer ab Oberkante Fertigfußboden. Bei den Wandstärken der Zargen sind immer Wandbeläge wie z.B. Fliesen oder ein Fliesenspiegel zu berücksichtigen.

Höhe von Tür und Zarge

Höhe Wandöffnung Höhe Türblatt (Bestellmaß)
200,0 - 202,0 cm 198,5 cm
212,5 - 214,5 cm  211,0 cm

 

Breite von Tür und Zarge

Breite Ihrer Wandöffnung Breite Türblatt (Bestellmaß)
62,5 - 65,5 cm 61,0 cm
75,0 - 79,0 cm 73,5 cm
87,5 - 91,5 cm 86,0 cm
100,0 - 104,0 cm 98,5 cm

Im Neubau empfiehlt es sich die Maueröffnung ca. 10-15 mm breiter als die Maueröffnung nach DIN Norm anzulegen, um unnötige Nachstemmarbeiten am Mauerwerk zu verhindern.

Wandstärke der Zarge

Stärke Ihrer Wand (Verstellbereich der Zarge) Wandstärke Zarge (Bestellmaß)
8,0-9,7 cm 8,0 cm
9,8-11,7 cm 10,0 cm
11,8-13,7 cm 12,0 cm
13,8-15,7 cm 14,0 cm
15,8-17,7 cm 16,0 cm
17,8-19,7 cm 18,0 cm
19,8-21,7 cm 20,0 cm
21,8-23,7 cm 22,0 cm
23,8-25,7 cm 24,0 cm
26,3-27,9 cm 26,5 cm
28,0-29,7 cm 28,0 cm
29,8-31,7 cm 30,0 cm
32,8-34,7 cm 33,0 cm

Ist die gemessene Wandstärke kleiner, als das Bestellmaß der Zarge, entsteht ein kleiner Abstand von wenigen mm zwischen Wand und Zargenbekleidung, der ggf. mit Maler-Acryl ausgespritzt werden muss. Der angegebene Verstellbereich der Zarge kann um 3 mm überschritten werden, dann ist jedoch das Verleimen der Bekleidung notwendig.

Hier geht es zu unserer Aufmaßanleitung mit Aufmaßblatt