Was kostet es neue Türen einbauen zu lassen?

Einbau von InnentürenTür ist nicht gleich Tür. Abhängig von der Art der Türen und dem konkreten Vorhaben unterscheiden sich die Kosten.
Wie auch beim Bau oder Umbau des restlichen Hauses, sollte also auch hier nicht an der falschen Stelle gespart werden. Aber wie viel kostet der Einbau einer Tür denn eigentlich?

Zu Beginn…

Der Einbau von Zimmertüren ist glücklicherweise ein ganzes Stück günstiger als der von Außentüren, deren Einbau deutlich komplexer ist, da diese witterungsbeständig und einbruchsicher befestigt werden müssen.

Wie bei allen Produkten und Dienstleistungen variieren die Preise je nach Unternehmen und dessen Qualität.

Profi-Tipp: Achten Sie bei der Beauftragung auf die Art der Abrechnung. Erfolgt die Abrechnung pro Stunde, pro Tür oder sogar pro eingebauter Fläche? Sind sämtliche Nebenkosten enthalten, oder ist sogar von „Abrechnung nach tatsächlichem Aufwand“ die Rede?


Die Einbaupreise hängen von verschiedenen Faktoren ab:

Altbau oder Neubau? – versteckte Nebenkosten

Um sich über die Kosten des Einbaus schon im Vorhinein im Klaren zu sein, müssen zunächst die gegebenen Umstände in Betracht gezogen werden.

Im Neubau

Handelt es sich um ein neues Haus, können die erforderlichen Maueröffnungen bereits beim Bau berücksichtigt werden, sodass eventuelle Korrekturarbeiten an Putz oder Mauerwerk nicht nötig sind.

Bei der Renovierung

Sie wollen ein wenig frischen Wind in Ihrem Heim und die alten Türen gefallen Ihnen nicht mehr? Bevor neue Türen eingebaut werden können, müssen die bestehenden Türen zunächst demontiert und entsorgt werden.

Jetzt muss genau gemessen werden. Falls die neuen Türen nicht in die vorgesehenen Öffnungen passen, müssen diese zunächst erweitert werden. Hier liegen die Preise zwischen 20 und 60 € je Maueröffnung. Sollte es nicht möglich sein, die Maueröffnungen auf Standardmaße zu bringen, kann es nötig sein die neuen Türen im Sondermaß zu bestellen. Dies ist vor allem bei Altbauwohnungen kein seltener Fall. Tür-Elemente im Sonderbreite kosten z.B. ca. 100 - 200 € je Element (Tür & Zarge) mehr als Standard-Türen. Zudem sind nicht alle Türen im Sondermaß erhältlich.

Größe, Ausführung und Material – Was ändert sich am Preis?

Handelt es sich um eine überdurchschnittlich große Tür oder um eine Standardgröße? Bei großen Türen steigen die Kosten beim Einbau schnell in die Höhe, da der Arbeits- und Zeitaufwand dementsprechend höher ist. Die Installation normaler Tür-Elemente kostet etwa um die 100 - 130 €. Werden vorher alte Türen und Zargen ausgebaut und entsorgt schlägt das mit ca. 60 - 70 € je Tür-Element zu buche. Der Ausbau der alten Elemente kann, um Kosten zu sparen, in Eigenleistung erbracht werden. Gehen Sie dabei jedoch vorsichtig vor, um den Wandbelag nicht zu beschädigen. Es wäre schade, wenn Sie zwar neue Türen haben, aber die Tapete oder der Putz im Bereich um die neue Zarge nicht mehr schön aussieht.

Je nach Ausführung der Zimmertür, steigt auch die Komplexität des Einbaus. Vor allem der Öffnungsmechanismus ist hier ein wichtiges Kriterium. Handelt es sich um eine normale Drehtür, ist der Einbau günstiger als bei einer Schiebetür. Die Montage von Schiebetüren ist anspruchsvoller und erfordert mehr Arbeitsaufwand. Bei Schiebetüren Sie mit einem Betrag zwischen 160 und 220 € rechnen.

Auch das Material sorgt für verschiedene Preisklassen. So bewegen sich die Preise für den Einbau von Holztüren mit Türrahmen gewöhnlich zwischen 100 und 140 €, für Glastüren mit Zarge zwischen 140 - 170 €.

Beim Einbau einer Wohnungseingangstür müssen spezielle Anforderungen erfüllt werden, damit die schwere Tür auch an Ort und Stelle bleibt und der nötige Schall- und Wärmeschutz gewährleistet werden kann. Die Kosten für den Einbau einer Wohnungseingangstür liegen bei ca. 220 – 300 €. Der vorherige Ausbau einer vorhandenen Wohnungseingangstür bei ca. 130 – 150 €.

Aber bitte mit Zarge – oder lieber ohne?

Sie sollten sich rechtzeitig Gedanken darüber machen, ob Sie die Tür mit oder ohne eine Zarge einbauen lassen möchten. Eine neue Türe in eine bestehende Zarge einzusetzen ist in manchen Fällen möglich. Gleich eine neue Zarge einbauen zu lassen erfordert einerseits höhere Material- und Arbeitskosten, andererseits trägt eine Zarge auch zu dem optischen Erscheinungsbild einen großen Teil bei. Auch sind Türblatt und Zarge dann optisch und farblich genau aufeinander abgestimmt.

3 Faustregeln für eine ungefähre Kostenschätzung

Grundsätzlich geht man bei den Baukosten für Türen von etwa 3,5 % der gesamten Hauskosten aus.

Im Normalfall besteht der Materialpreis für Zimmertüren zu 60% aus den Türblättern und zu 40% aus den zugehörigen Zargen.

Das Verhältnis von Arbeitskosten zu Materialkosten entspricht ungefähr 55:45, wenn vor der Montage auch die alten Türen ausgebaut und entsorgt werden. Die Arbeitskosten selbst, machen also ein wenig mehr als die Hälfte des Gesamtpreises aus. In vielen Fällen kann der Arbeitslohn bei einer Renovierung von der Steuer abgesetzt werden.

Der Preis kann trotzdem von der Schätzung abweichen. Um eine Vorstellung der Kosten zu bekommen, können die Faustregeln aber von Nutzen sein.

Die Kosten im Überblick


Innentüren aus Holz

Leistung Kosten je Element
Demontage vorhandener Tür-Elemente 60 - 70 €
Einbau neue Zimmertür (Türblatt, Zarge & Türgriff) 140 -170 €
Einbau einer neuen Tür in vorhandene Zarge inkl. Türgriff 60 - 75 €

Glastüren

Leistung Kosten je Element
Einbau neuer Glastür (Türblatt, Zarge & Türgriff) 100 -130 €
Einbau einer neuen Glastür in vorhandene Zarge inkl. Türgriff 70 - 80 €

Schiebetüren

Leistung Kosten je Element
Demontage vorhandener Tür-Elemente 60 - 70 €
Einbau neuer Tür-Elemente (Zarge, Türblatt & Türgriff) 160 - 220 €

Wohnungseingangstüren

Leistung Kosten je Element
Demontage vorhandener Wohnungseingangstür 130 - 150 €
Einbau neue Wohnungseingangstür (Türblatt, Zarge & Türgriff) 220 - 300 €
Einbau einer Tür in vorhandene Zarge inkl. Türgriff 140 - 180 €

Was Sie vor dem Einbau beachten sollten – Tipps & Hinweise

Beim Kauf neuer Zimmertüren sollten Sie vor allem beachten, ob im Preis bereits Türzargen enthalten sind oder ob diese separat bestellt werden müssen. Auch hier variiert der Preis je nach Art, Größe und Material.

Planen Sie den Türeneinbau früh genug, denn vor allem beim Neubau eines Hauses kann dieser Schritt schnell in Vergessenheit geraten. Eine Materiallieferung kann je nach Umfang zwischen drei und acht Wochen dauern und auf Verspätungen oder Lieferschwierigkeiten sollte man immer gefasst sein. Plötzlich steht der Einzug vor der Tür und die Bestellung lässt noch auf sich warten. Der Einbau muss zügig gehen, sodass ein höherer Personaleinsatz nötig ist. Das Resultat: Die Kosten steigen erneut in die Höhe und übersteigen schon bald Ihre vorherige Kostenschätzung. Also denken Sie frühzeitig an die Bestellung der Materialien, damit Stress und unnötige Kostenzusätze vermieden werden.

An alle Hobby- Heimwerker

Zimmertüren einbauen hört sich zunächst nach einem Kinderspiel an, ist es aber leider nicht.

Aufmaß von TürenBereits beim Aufmaß vor der Bestellung ist es wichtig Erfahrung zu haben, damit die bestellte Ware anschließend auch ins Mauerwerk passt.

Zargen und Türblätter müssen beim Einbau richtig ausgerichtet werden, damit die neuen Türen im Nachhinein nicht klemmen, quietschen oder sogar gar nicht erst richtig schließen. Oder möchten Sie, dass Ihre neuen Türen von allein auf- oder zufallen?

Auch bei komplexeren Konstruktionen, wie Schiebetüren, sollte man sich Hilfe von Experten einholen.

Wie bereits erwähnt kann es beim Einbau der Türen immer wieder zu Komplikationen kommen, sodass beispielsweise ein Teil des Mauerwerks entfernt werden muss. Auch hier ist Vorsicht geboten, damit die Abtragung im Nachhinein ordentlich aussieht und weder Putz noch Mauerwerk beschädigt werden.

Eine falsche Verankerung der Zimmertür kann außerdem Qualitätsverluste zur Folge haben, wie eine Reduktion der Wärmedämmung und der Schallschutzfähigkeit. So wäre einerseits ein Teil der Materialkosten umsonst gewesen, andererseits steigen hierdurch z.B. bei einer Wohnungseingangstür die Heizkosten. Am wichtigsten beim Türeneinbau ist aber vor allem eines: Die Sicherheit. Vor allem wenn in Ihrem Haus Kinder leben.

Auch wenn sie zunächst unscheinbar wirken, Türen machen einen wichtigen Teil in Ihrem Heim aus, weshalb Fehler in der Optik nach dem Einbau sehr ärgerlich sind und Ausbesserungen je nachdem sehr kostspielig sein können.

Wenn Sie sich trotzdem selbst an den Einbau der Türen heranwagen wollen, informieren Sie sich ausreichend und wir wünschen viel Erfolg! :)

Wenn Sie einen Experten suchen, fragen Sie an:

 

Unser Fazit

Egal ob Neu- oder Altbau, Schwenk- oder Schiebetür - damit Sie in Ihrem gemütlichen Heim nicht von quietschenden oder knarrenden Türen gestört werden oder sogar womöglich ein Unfall passiert, sollten Sie für den Einbau von Türen von Anfang an Experten zu Rate ziehen. Sparen Sie bei dem Einbau von Zimmertüren keineswegs an den falschen Stellen, da dies schwerwiegende und vor allem teure Folgen haben kann.

Informieren Sie sich also schon im Voraus über aufkommende Kosten, Art der Abrechnung und die rechtzeitige Lieferung des Materials, damit ihre Wohnung schon bald gemütlich und wohnlich für Sie und Ihre Lieben wird.

Türen aus Holz oder Glas, Schlösser und Klinken, Zargen in verschiedenen Variationen- bei uns finden Sie garantiert Ihre Traumtür.
Ihr Vorteil? Endlich keine langen Suchen mehr nach dem passenden Handwerker: Fordern Sie bei uns einfach sofort die Montage Ihrer neuen Tür an. Faire Preise und Zuverlässigkeit sind bei Montario garantiert. Und das alles zum Festpreis, damit Sie Planungssicherheit für Ihr Projekt-Budget haben.

Hier Angebot anfordern